Über die Stiftung Bild

„Schlafen ist doch keine Kunst. Gut schlafen schon.“

 

2016 hat das Traditionsunternehmen BETTENRID 100-jähriges Firmenjubiläum gefeiert. Die Rid Stiftung, die seit 1992 Eigentümerin von BETTENRID ist, hat anlässlich dieses Jubiläums ein Buch herausgebracht. „Schlafen ist doch keine Kunst. Gut schlafen schon.“ ist nicht nur ein Buch über 100 Jahre BETTENRID, es ist auch ein Stück Einzelhandelsgeschichte. Es erzählt, wie aus einer kleinen Bettfedernreinigung ein bayernweit bekanntes Fachgeschäft wurde. Es erzählt von einem Familienunternehmen, das immer schon ein Gespür dafür hatte, seine Produkte mit ihrem wichtigsten Nutzen, dem guten Schlaf, zu verbinden. Und es erzählt von einem Unternehmen, das den Mut hatte, seine Kernbotschaft manchmal sogar in bayerisch-deftige, aber stets humorige Werbung zu verpacken. Deshalb konzentriert sich dieses Buch auf zwei Künste: die Werbung und den guten Schlaf.

Die Rid Stiftung leistet mit diesem Buch einen Beitrag zur Umsetzung ihres Satzungszweckes „… zur Vermittlung von theoretischem und praktischem Wissen an zukünftige Unternehmenspersönlichkeiten“. Wir wollen zeigen, wie man mit Mut, Witz und Gespür eine starke Marktposition gewinnen und wie man miteinander auch in Zukunft Neues schaffen kann.

Endecken Sie das Buch als Web-PDF:

Jetzt ansehen.

Weltgeschichte(n) des Betts - von Dieter und Stefan Hanitzsch

 

Im Zuge der Gespräche mit dem Münchner Karikaturisten Dieter Hanitzsch über seine Werbung für BETTENRID in den 90er Jahren wurde eine Lücke augenfällig: was bisher fehlte, sind die Weltgeschichte(n) des Betts. Dieter Hanitzsch hat diese Lücke 2016 zusammen mit seinem Sohn Stefan Hanitzsch geschlossen. Wussten Sie, dass die Erfindung des Bettes nicht ohne die Erfindung des Bieres zu erklären ist oder dass Nofretete die Erfinderin des Bettgestells ist oder dass Napoleon die Schlacht bei Waterloo wegen seines Bettes verloren hat?  

 

Der Film wurde welt(ur-)aufgeführt am 25.3.2017 in der BMW-Welt in München im Rahmen des MünchnerStiftungsFrühlings ….