Programm Seminar Bild

Ausbildung zum E-Commerce-Manager

E-COMMERCE ALS SCHLÜSSELDISZIPLIN FÜR HANDELSUNTERNEHMEN

Im Personalmarkt führt E-Commerce zu einer sehr starken Nachfrage nach gut qualifizierten Mitarbeitern_innen, deren aktuelles Know-how mehr denn je die Grundlage für den Geschäftserfolg ist. Mittelständische Handelsunternehmen haben es als Arbeitgeber schwer, hochqualifiziertes und erfahrenes Personal zu gewinnen, um diesen so wichtigen Bereich zielgerichtet und erfolgreich auszubauen.

Die Ausbildung zum E-Commerce-Manager vermittelt deshalb umfang­reiches Management- und Praxis-Know-how für den Ausbau des E-Commerce- und Multichannel-Geschäfts. Dabei wird in einer 360-Grad-Sichtweise tiefgehendes Wissen über Strategie, Ziele, Aufbau, Gestaltung und Optimierung, Betrieb und Weiterentwicklung sowie Vermarktung eines Onlineshops vermittelt. Ein besonderer Schwerpunkt liegt ferner in der Umsetzung einer Multichannel-Strategie. Die kompakte Gestaltung durch Präsenzphasen und praktische Übungen sowie Fallstudien am Pilotshop über einen Zeitraum von 12 Monaten ermöglicht eine schnelle Einbindung des Programms in die betriebliche Praxis und vermittelt detailliertes Wissen. Das Programm umfasst insgesamt 24 Schulungstage in München und Umgebung. Zwischen den Modulen sind die Teilnehmer_innen im eigenen Unternehmen und setzen das erlernte Wissen unmittelbar nutzbringend für die Betriebe um. Am Ende des Programms erfolgt bei bestandener Abschlussprüfung eine praxisrelevante Zertifizierung durch den führenden E-Commerce-Verband, den Bundesverband E-Commerce und Versandhandel Deutschland e.V. (bevh). Die Zertifizierung wird durch eine Mindestpräsenz von 80 % und eine bestandene Abschlussprüfung erworben.

 

ZERTIFIZIERUNGSPARTNER

Bundesverband E-Commerce und Versandhandel Deutschland e.V. (bevh)

ZIELGRUPPE

Unternehmer_innen bzw. unternehmerischer Nachwuchs (heutige/zukünftige Top-Führungskräfte des Unternehmens) aus Online- oder Multichannelunternehmen.

VORAUSSETZUNGEN

Erwartet wird Engagement und die Bereitschaft, in kompakten Lern- und Arbeitssessions den sehr praxisorientierten Lernstoff in der Gruppe zu reflektieren. Des Weiteren ist eine Affinität für das Thema E-Commerce hilfreich. Darüber hinaus werden keine gesonderten Fachkenntnisse erwartet, da der Lernstoff so aufgebaut ist, dass sowohl die Basics wie auch Expertenwissen komprimiert vermittelt werden.

Programm

  • Multichannelstrategien sowie E-Commerce-Geschäftsmodelle konzipieren
  • Preis-, Service- und Sortimentsstrategien für E-Commerce entwickeln
  • Fachkonzepte, Lasten- und Pflichtenheft sowie Technologie- und Dienstleisterauswahl erstellen
  • Marketing- und Mediaplan erstellen, Werbeerfolgskontrolle und kundenwertorientierte Steuerung
  • SEA, Display- und E-Mail-Marketing-Kampagnen planen, durchführen und bewerten
  • Webanalytics, Conversion-Optimierung und Usability am Beispiel eines Pilotshops mit vielen praktischen Aufgaben
  • Datenschutz, Umgang mit Abmahnungen, rechtliche Grundlagen
  • Projekt- und Change-Management

Termin

Das eintägige Assessment-Center findet am 03.05.2016 in München statt.

Die Termine zu den einzelnen Modulen finden Sie unter dem jeweiligen Modul.

Ausbildungslaufzeit

6 Blockveranstaltungen zu je 3–5 Tagen im Zeitraum Juli 2016 bis März 2017

Max. 14 Teilnehmer_innen

WEITERE INFORMATIONEN

Die Rid Stiftung übernimmt alle Kosten des Ausbildungsprogramms mit Ausnahme der Übernachtungskosten der Teilnehmer_innen.

Bewerbung

Die zertifizierte Ausbildung zum/zur E-Commerce-Manager_in gehört wegen der Höhe der Förderung der einzelnen Betriebe zu den Premiumangeboten der Stiftung. Aufgrund der beachtlichen Unterstützung wird ein hohes Engagement der Unternehmen erwartet. Für dieses Premiumprogramm müssen sich die Betriebe unter Nutzung der Bewerbungsunterlagen unten bewerben. Die Bewerbung erfolgt durch die Unternehmensleitung.
(Die Bewerbungsfrist ist abgelaufen.)

Veranstaltungsorte

Verschiedene Seminarhotels in Bayern.

Die Veranstaltungsorte zu den einzelnen Modulen finden Sie unter dem jeweiligen Modul.